Wer jetzt nicht beginnt, sich das Leben selbst zu gestalten…

Für den, der verstehen will, ist das zu verstehen. !

1ab 
Deutschland… Im Alleingang weitermachen ?

Muss man ein  Herr Hochwohlgeboren mit drei Dr.Dr.Dr. vor dem Namen sein um zu verstehen, dass genau das, was wir als Deutsche weiter gedenken zu  tun, nämlich die Unterstützung der bisherigen amerikanischen Politik des Krieges, wohl nicht im Sinne des Amerika & Russland im Jahre 2017 sein kann.Sind wir alle so bescheuert, oder tun wir nur so?

Die NATO an Russlands Grenzen ?

Kann sich das nach dem 20.Januar 2017 noch jemand vorstellen, der noch halbwegs “alle Tassen im Schrank“ hat ? (Mittelfristig-nach Verhandlungen zwischen USA & RU)

Wie wird der amerikanische Präsident innenpolitisch von derzeit 45 % Zustimmung (wenns denn stimmt) auf 70-80 % Zustimmung kommen, in einem Tag… ?

kriegskasse

So einfach und klar denkt der Präsident der Vereinigten Staaten

Europa wird einsehen müssen, dass die Russlandpolitik Obamas und die eigene Einschätzung des Feinbildes Russland falsch war. Ändert sich das, ist sofort alles “Käse von gestern“. ..

Teil 1

Die Berliner Machtelite, als deutscher Ableger des Washington’er Establishment, muß den Reset-Knopf zum Grundgesetz drücken.

1c-505Die GesamtDeutschland-Lösung, nachdem die “Trump-Bewegung“ in den Vereinigten Staaten die erste Schlacht gegen das Washingtoner  Establishment  gewann, muß  als mittelfristiges Ziel  lauten: Friedensverträge mit Putin & Trump als Atomwaffenfreie Zone. 

_________________________________

Teil 1.  Die Neudefinition von Verschwörungstheorie beginnt ..

Donald Trump, als nun gewählter Präsident der Vereinigten Staaten, gebührt die höchste Hochachtung für die erste gewonnene Schlacht  gegen die  Globalisierungsmächte. 
Große Erklärungen, lange Artikel, sind hierzu  fehl am Platz. Deutschland muß JETZT bis ins letzte Wohnzimmer in “Menschensprache“ verstehen: Die 7 fetten Jahre sind dann vorbei, wenn die Präsidenten in Moskau & Washington als Feinde angesehen werden. Die Kolonialzeit ist vorbei. Vereinfacht ausgedrückt: Donald Trumps Weg für die USA, ist der , auf die USA modifizierte  Kopie des Weges von Wladimir Wladimirowitsch Putin für Russland. Das ist alles. Donald Trumps Respekt vor Putin, sollte nun verstanden sein.  Stemmt sich Deutschland nun gegen den Weg der beiden Welt-Leader, wird das nicht ohne Folgen ausgehen können. Beide wollen ein Miteinander. Klinken wir uns ein- und alles wird gut. Kämpfen, gerade wir als Deutsche gegen die beiden Siegermächte, gehen wir unter, wie ein Stein im Wasser. That’s all.

Donald Trump sprach in seiner ersten Rede vom Establishment und der Bewegung.
Unser aller  Aufgabe muß es nun sein, genau zu definieren, was er meint. Nur dann, kann man auch den richtigen Lösungsweg verstehen.

Establishment : “die Partei der Vergangenheit“   ( nicht als politische Partei zu sehen)
Bewegung          : “die Partei der Zukunft“                ( nicht als politische Partei zu sehen)

„Das Establishment und die Bewegung“

Im September 1955 mokierte sich der Journalist Henry Fairlie im „Spectator“ über die Hindernisse, die man der Presse bei der Aufklärung einer Geheimdienstaffäre in den Weg lege. Es ging um Guy Burgess und Donald Duart Maclean, zwei Mitarbeiter des Londoner Außenamts, die sich nach Moskau abgesetzt hatten, um ihrer Festnahme wegen Spionage zuvorzukommen. Fairlie machte eine Gruppe von Freunden und Bekannten der Geflohenen für die versuchte Verschleierung des Vorfalls verantwortlich.

„The Establishment“ nannte er sie. „Ich meine damit“, so Fairlie, „nicht nur die Zentren der Staatsmacht – obwohl sie sicher ein Teil davon sind –, sondern auch die ganze Matrix an offiziellen und sozialen Beziehungen, welche die Macht zu ihrer Ausübung benötigt. Man kann das Ausüben von Macht in Großbritannien (genauer: in England) nicht verstehen, wenn man sie nicht als das erkennt, was sie ist: ein soziales Geschehen.“ Seit Heinrichs VIII. Bruch mit dem Papst zwischen 1527 und 1532 wurde „etablishment“ mehr und mehr zum Synonym für „etablished church“, also für Englands Staatskirche. Zu einem soziopolitischen Analyse- wie Kampfinstrument ist der Begriff durch Fairlie geworden, auch wenn er später bekannte, ihn dem amerikanischen Philosophen Ralph Waldo Emerson zu verdanken. Es gäbe stets zwei Parteien, hatte Emerson 1841 in Boston gesagt, „die Partei der Vergangenheit und die Partei der Zukunft“, also: „das Establishment und die Bewegung“.

Was ist zu tun: 

Wir – vom Kleinsten – bis zur derzeit agierenden Staatsmacht  drücken zwei mal den  Reset-Knopf.
Das erste mal auf den  3. Oktober 1990 und vereinigen uns als Deutschland dann tatsächlich, in Einbeziehung der Interessen aller ehemals DDR-Bürger.

Dann nochmal, stellen wir die Zeit auf den 23. Mai 1949 zurück.  

Das Grundgesetz trat nach seiner Verkündung mit Ablauf des 23. Mai 1949 in Kraft, als Bundesrecht gleichzeitig mit der Entstehung der Bundesrepublik Deutschland mit Anbruch des 24. Mai 1949. Das Grundgesetz ist von der überwiegenden Mehrheit der Bürger als rechtliche Grundordnung akzeptiert worden.

Was ist unbedingt zwischenzeitlich zu tun:
1. Lokalisierung des Berliner Establishment in Personen.
2. Entfernen der Personen aus ihren Ämtern, sofern sie den neuen Weg nicht beschreiten wollen.

3. Wahrheiten aussprechen , wie die Wahrheit Nr. 1, dass die BRD momentan keine Verteidigungsarmee- sondern eine Angriffsarmee “beherbergt“, die nicht dem Grundgesetz dient, sondern den geopolitischen Interessen der Clique von Personen, die Donald Trump als das Washingtoner  Establishment bezeichnet.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wer jetzt nicht beginnt, sich das Leben selbst zu gestalten…

  1. Die Volksverdummungs-Medienhetze in Deutschland gegen den Präsidenten der Vereinigten Staaten nimmt schon groteske Züge an. Aus Donald Trumps patriotischer Rede will man eine nationalistische machen. Aus ihm selbst einen Geisteskranken. Wo es hinführen soll, wissen wohl nur die Medienmacher und die Berliner Politiker. Unumkehrbare Fakten versuchen, durch dumme Reden zu ändern, zeigt nur die Angst vor der endgültigen Entdeckung, dass sie willige Helfershelfer der Obamischen Mörderbanden waren- und weiter sein wollten-, die weltweit Millionen Menschen in Tod, Verstümmelung , Flucht und Vertreibung brachten.
    Es zeigt jedoch auch die große Angst vor der Zukunft. Wenn Donald Trump seine Vision (Die Bewegung) jetzt umsetzt, geht es in vielen Teilen nicht ohne eine wirklich partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Präsidenten von Russland Putin. Das wird ihr größtes Problem werden. Sie werden sich für viele Jahre medienwirksam geschürte Russophobie bei dem Präsidenten von Russland entschuldigen müssen… Es geht an ihre verbrecherische Substanz. Auch der letzte im Tagesschausessel wird es bald wissen, dank dem transparentem Vorgehen Trumps & Putins.
    Wirtschaft: Wir haben andere Länder reich gemacht, während der Reichtum, die Stärke und das Vertrauen unseres Landes über den Horizont verschwunden sind, sagt Trump. Und recht hat er. Im besonderen trifft dies auf Deutschland zu mit dem immensen Handelsüberschuß.

    Ein bisschen sollte man auch darüber nachdenken, warum die Hoffnung der “Achse des Bösen“ berlin/Demokraten (Partei) nicht aufgegeben wird, den Präsidenten wieder schnell los zu werden.
    http://m.focus.de/politik/videos/100-tage-plan-im-visier-geheimes-treffen-in-washington-us-milliardaer-soros-erklaert-donald-trump-den-krieg_id_6215243.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s